Archiv der Kategorie: Verkehr

Online-Einwohnerbeteiligung zu Grün- und Freiräumen in Falkensee

Ab 28. April

Das Büro für Vielfalt der Stadtverwaltung Falkensee weist darauf hin, dass am Donnerstag, dem 28. April 2022 eine Online-Umfrage zu Grün- und Freiräumen in Falkensee startet.

Alle Informationen und den Link zur Umfrage finden Sie hier: Einwohnerbeteiligung zu einem Grün- und Freiraumkonzept für Falkensee

Na, da haben sicher viele etwas dazu zu sagen, den Gartenstadtcharakter zu erhalten.

Bitte mitmachen!!!

Beteiligung beim neuen Regionalplan Havelland-Fläming 3.0

Bis zum 9. Juni möglich

Unter dem Link https://havelland-flaeming.de/regionalplan/regionalplan-3-0/ ist der Entwurf des Regionalplans Havelland-Fläming noch bis zum 10. Mai einsehbar, die Beteiligung ist bis zum 9. Juni möglich. Behörden, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger können ihre Stellungnahmen und Hinweise abgeben. Der Geltungsbereich des Regionalplans umfasst die Landkreise Havelland, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Brandenburg an der Havel und Potsdam. Auslegungsstellen befinden sich bei den Kreis- und Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte sowie bei der Regionalen Planungsgemeinschaft in Teltow selbst. Im Regionalplan sind u.a. auch Flächen ausgewiesen, die auf weiterlesen...

Erlenbruch schützen

Öffentlichkeitsbeteiligung im Planverfahren „Erlenbruch“

Zusammen mit dem Verein Gemeinsam für Bürger e.V., Schönwalde beteiligte sich die BISF an den Diskussionen und der Öffentlichkeitsbeteiligung im Planverfahren „Erlenbruch“ in Schönwalde-Glien.

Der ehemalige Fliegerhorst an der Bötzower Landstraße soll nach dem Willen der Gemeinde als neuer Ortsteil mit fast 80 ha bebaut werden. 52 ha davon sind äußerst wertvoller Waldlebensraum, direkt hinter dem geschützten Moorbruch-Biotop „Erlenbruch“. und unmittelbar am FFH-Gebiet Muhrgraben mit dem Teufelsbruch.

Es sollen 3- bis 5-geschossige Gebäude entstehen weiterlesen...

3 Stieleichen mussten weichen

Baumfällungen an der L201, Ortsausgang Falkensee

Die Fällung der drei Stieleichen erfolgte am 21. Februar 2022 im Zuge der Planung und Errichtung eines Radwegs an der L201, Ortsausgang Falkensee bis Alter Finkenkrug, durch den Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg. Die Bäume waren in bestem Zustand mit einer hohen Vitalitätsstufe, auch gleichzeitig potentielle Habitate für geschützte und andere Tierarten.

Die Frage ist, sind alle Alternativen geprüft worden? Die Stieleichen unterliegen dem Alleenschutz gemäß Brandenburger Naturschutzgesetz. Eine Befreiung ist ausgeschlossen, wenn Alternativlösungen in Form von Standort- oder Ausführungsvarianten weiterlesen...

i2030: Regionalbahn von den Reisezeiten viel attraktiver als eine geplante S-Bahn – Dreierbündnis fordert Erhalt der Regionalbahnhalte in Falkensee

Pressemitteilung

In die Diskussion um die Entwicklung des Bahn-Korridors Nauen – Falkensee – Spandau im Rahmen des länderübergreifenden Projektes „i2030“ bringen sich nun drei Falkenseer Initiativen ein: Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF), die Bahn AG des Bürgervereins Finkenkrug und das Aktionsbündnis PRO Regionalverkehr Osthavelland haben gemeinsam eine Untersuchung gestartet, um die möglichen Entwicklungen des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) in der Region aus Fahrgastsicht zu prüfen.

Auf der Strecke zwischen Berlin-Spandau und Falkensee wird nach der Konzeption der Länder Berlin und Brandenburg derzeit ein sechsgleisiger weiterlesen...

Bürgeraufruf – Beteiligung am Planverfahren Fliegerhorst und Erlenbruch Schönwalde

Bis zum 28. Oktober 2020 besteht die Möglichkeit sich als Bürger*in an der Offenlage des Entwurfs zur 1. Änderung der Satzung über den Bebauungsplan Nr. 14 „Wohnen und Mischnutzung Erlenbruch“ der Gemeinde Schönwalde-Glien für den Ortsteil Schönwalde-Dorf zu beteiligen.

Alle relevanten Unterlagen und Informationen finden Sie unter dem Link: https://my.hidrive.com/share/gpwrwti66q

Ihre Stellungnahme zur Planung können schriftlich eingereicht werden an:

Gemeinde Schönwalde-Glien
- Bauamt -
OT Schönwalde-Siedlung
Berliner Allee 7
14621 Schönwalde-Glien,

oder an das bauamt@gemeinde-schoenwalde-glien.de

DEMO 100 Linden – 20. Juni 2020

Das „Bürgerbündnis 100 Linden“ ruft zur Demonstration auf:

Rettet die Allee an der Spandauer Straße – unterstützen Sie unsere Aktionen zum Erhalt der Linden!!

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg hat eine neue Planung für den Ausbau der Spandauer Straße vorgelegt. Die Falkenseer Proteste der letzten Jahre aus der Bevölkerung und die alternativen Fachplanungen des Bürgerbündnis „100 Linden“ haben die ursprüngliche Komplettfällung verhindert. Aktuell sollen 33 Alleebäume erhalten bleiben, doch weitere 58 der weiterlesen...

„100 Linden“: Alternativplanung für den Ausbau der Spandauer Straße

Das Bürgerbündnis "100 Linden" zu den Ausbauplanungen an der Spandauer Straße (Landesstraße L 201) in Falkensee. Der Landesbetrieb Straßenwesen hatte zusammen mit dem Planungsbüro Heinz & Staadt nach einer ersten länger zurückliegenden Planung - mit einer Komplettfällung der Lindenallee - am 15. Januar 2019 in der Stadthalle Falkensee eine sogenannte Alternativplanung zum Ausbau der Spandauer Straße vorgestellt, die auf ein geteiltes Echo gestoßen ist. Diese Alternativplanung hatte im Gegensatz zur ersten Planung v.a. einen weitreichenden Erhalt der Allee zum Ziel, was grundsätzlich zu begrüßen ist. Der Landesbetrieb zeigte diverse Konflikte auf, die mit dieser weiterlesen...

Planungskonzept Ausbau Spandauer Straße 2.0

Aus der Brawo (MOZ.de) Der zweite Bauabschnitt der Spandauer Straße in Falkensee bis zur Berliner Stadtgrenze wurde in den letzten Monaten kontrovers diskutiert. Geplant sind für jede Fahrrichtung eine Fahrbahn für den Fahrzeugverkehr von 3 Metern Breite und 2,5 Meter breite Fahrradstreifen. Also keine vierspurige Straße, wie früher angedacht war. Engpässe, wie der Übergang nach Berlin an der Stadtrandstraße, bleiben bestehen. Abbiegespuren werden für den motorisierten Verkehr Entlastung bringen. Busbuchten sind ebenfalls geplant. Dennoch wird sich der Verkehrsfluss von Falkensee nach Berlin nicht signifikant verbessern, da sind sich Prof. Wolf Heinz vom beauftragten Planungsbüro Heinz+Staadt und Frank Schmidt, Dezernatsleiter weiterlesen...

Informations- und Diskussionsabend zum Ausbau der Spandauer Straße

Liebe Falkenseerinnen und Falkenseer, das Planungskonzept des Landesbetriebs Straßenwesen zum 2. Bauabschnitt des Ausbaus der „L 201 Spandauer Straße“ bis zur Berliner Stadtgrenze wurde in den vergangenen Monaten kontrovers diskutiert: der Verkehrsfluss, die Sicherheit für Fußgänger, Radfahrer, Pkw-, Lkw- und Bus-Verkehr sowie die Belange der Anlieger sind mit den Vorgaben zum Alleenschutz und Baumerhalt in Umwelt- und Naturschutzgesetzen in Einklang zu bringen. Der Klimaschutz und die Auswirkungen auf die Luftqualität und Hitzebelastung spielen ebenso eine Rolle wie das prägende Ortseingangsbild zur Gartenstadt Falkensee. Das „Bürgerbündnis 100 Linden“ und die BISF haben dem Landesbetrieb Straßenwesen einen Alternativvorschlag zu dessen erster weiterlesen...