Archiv der Kategorie: Umwelt

Waldbrand in der Falkenseer Kuhlake

Am Sonntag, 19. Mai, hat es einen größeren Waldbrand in der Falkenseer Kuhlake in der Nähe zur Berliner Stadtgrenze gegeben. Über 20 Feuerwehrfahrzeuge waren im Einsatz, neben der freiwilligen Feuerwehr Falkensee u.a. auch Einsatzkräfte aus Brieselang, Dallgow-Döberitz, Priort und Berlin. Insbesondere waren Fahrzeuge mit großen Wassertanks gefordert, die das Löschwasser vom Hydranten am Ende der Falkenseer Pestalozzistraße (Fotos anbei) in den Wald zur Brandstelle fuhren. Ein Hubschrauber der Bundespolizei lokalisierte den Brand, da zunächst unklar war, ob Falkenseer oder Berliner Gebiet betroffen war. Die DLRG steuerte eine Drohne zur Beobachtung der Brandentwicklung bei.
Falkensees Bürgermeister Heiko Müller kam zum weiterlesen...

Informations- und Diskussionsabend zum Ausbau der Spandauer Straße

Liebe Falkenseerinnen und Falkenseer, das Planungskonzept des Landesbetriebs Straßenwesen zum 2. Bauabschnitt des Ausbaus der „L 201 Spandauer Straße“ bis zur Berliner Stadtgrenze wurde in den vergangenen Monaten kontrovers diskutiert: der Verkehrsfluss, die Sicherheit für Fußgänger, Radfahrer, Pkw-, Lkw- und Bus-Verkehr sowie die Belange der Anlieger sind mit den Vorgaben zum Alleenschutz und Baumerhalt in Umwelt- und Naturschutzgesetzen in Einklang zu bringen. Der Klimaschutz und die Auswirkungen auf die Luftqualität und Hitzebelastung spielen ebenso eine Rolle wie das prägende Ortseingangsbild zur Gartenstadt Falkensee. Das „Bürgerbündnis 100 Linden“ und die BISF haben dem Landesbetrieb Straßenwesen einen Alternativvorschlag zu dessen erster weiterlesen...

Neues Bürgerbündnis fordert Erhalt der Alleebäume

"100 Linden" Spandauer Straße

Aus der MOZ/Brawo

In Falkensee hat sich das "Bürgerbündnis 100 Linden" gegründet - ein Zusammenschluss zahlreicher Interessensgruppen und Bürgeriniativen. Warum? Deren Vertreter stemmen sich gegen die angekündigte Totalfällung von Bäumen an der Spandauer Straße. Stattdessen fordern sie den Erhalt der Linden und zunächst vordergründig die Rückstellung des geplanten Vorhabens. Das Bündnis schlägt ein moderiertes Verfahren mit fachkundigen Vertretern vor, um zeitgerecht eine akzeptable Lösung zu finden. Und: Eine Demo soll zudem in Planung sein.

Ein im Stadtentwicklungsausschuss vorgestelltes Fachgutachten zum Zustand der Bäume, weiterlesen...

Ausbau des „Radweges der Sympathie“ wird fortgesetzt

Am Montag, 11. Juli, beginnt der weitere Ausbau des „Radweges der Sympathie“ im Abschnitt zwischen der Panzerstraße und der Hamburger Straße nördlich der Panzerteiche. Der Ausbau erfolgt durch die Falkenseer Tiefbaufirma Rausch. Mit der Fertigstellung ist voraussichtlich Anfang September zu rechnen.

Während der Bauarbeiten bleibt dieser Abschnitt des Radweges der Sympathie gesperrt. Der Schulweg zwischen den Panzerteichen nördlich der Semmelhaacksiedlung sowie die Anbindung an den bereits hergestellten Teil des Radwegs der Sympathie südlich der Panzerstraße bleiben während der Bauphase durchgängig für Fußgänger und Radfahrer nutzbar.

Stellungnahme zum Falkenseer Lärmaktionsplan

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Lärmaktionsplan der Stadt Falkensee, 2. Stufe, hat die Bürgerinitiative Schönes Falkensee e.V. im Mai 2015 eine weitere Stellungnahme eingereicht. Die BISF legt sehr große Bedeutung auf eine ordnungsgemäße und rechtssichere Aufstellung und Umsetzung des Lärmaktionsplans als einem zukunftsweisenden und fortschrittschlichen Instrument der nachhaltigen Stadtplanung und –entwicklung mit einem großen Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Falkensee. Deshalb möchten wir nochmals mit Nachdruck daran appellieren, die rechtlichen und faktischen Möglichkeiten der Lärmaktionsplanung ernsthaft zu nutzen. Neben der aktuellen Stufe 2 sei hier auch nochmals auf die angemahnte Umsetzung der Maßnahmen des LAP Stufe weiterlesen...

Umwelttag am Samstag, 18. April, 9-12 Uhr

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Falkenseer Umwelttag.

Wir suchen noch tatkräftige Unterstützer, die mithelfen wollen unsere Umweltwelt in unserer Nachbarschaft vom Unrat zu befreien.

Falkenseer Umwelttag am Samstag, 18. April, 9-12 Uhr, 

Treffpunkt 1: Falkenhagener See, Parkplatz Humboldallee

Treffpunkt 2: Ecke Händelallee / Telemannallee

Im April wird Falkensee wieder frühlingsfit: Der Umwelttag am Samstag, 18. April, lädt von 9 bis 12 Uhr alle Falkenseerinnen und Falkenseer ein, die Stadt sauberer zu machen. Wie in den Vorjahren unterstützt das Team der städtischen Grünpflege die Aktion, die zum 21. Mal stattfindet. Die Stadtverwaltung stellt sowohl Greifgeräte als auch Mülltüten weiterlesen...

BISF: Stadt sollte Auftrag zur Lärmaktionsplanung ernster nehmen!

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) setzt sich dafür ein, dass die Falkenseer Stadtverwaltung und Stadtverordneten den gesetzlichen Auftrag zur Lärmaktionsplanung ernster nehmen. Im Entwurf der zweiten Stufe des städtischen Lärmaktionsplans und in den Abwägungen zu den eingegangenen Hinweisen der Bürger, die mit erheblicher Verspätung kürzlich im Stadtentwicklungsausschuss diskutiert wurden, finden sich mehrere Versäumnisse, die die BISF kritisiert. So fordert das Bundes-Immissionsschutzgesetz, dass in den Lärmaktionsplänen so genannte „ruhige Gebiete“ ausgewiesen werden, die der Bevölkerung zur Erholung dienen. Denn der Aktionsplan soll nicht nur eine Lärmminderung dort erreichen, wo mehr Lärm als zulässig entsteht, er soll auch dafür sorgen, dass weiterlesen...