Kategorie-Archiv: Wanderungen und Radtouren

Ausbau des „Radweges der Sympathie“ wird fortgesetzt

Rad-Zeichen

Am Montag, 11. Juli, beginnt der weitere Ausbau des „Radweges der Sympathie“ im Abschnitt zwischen der Panzerstraße und der Hamburger Straße nördlich der Panzerteiche. Der Ausbau erfolgt durch die Falkenseer Tiefbaufirma Rausch. Mit der Fertigstellung ist voraussichtlich Anfang September zu rechnen.

Während der Bauarbeiten bleibt dieser Abschnitt des Radweges der Sympathie gesperrt. Der Schulweg zwischen den Panzerteichen nördlich der Semmelhaacksiedlung sowie die Anbindung an den bereits hergestellten Teil des Radwegs der Sympathie südlich der Panzerstraße bleiben während der Bauphase durchgängig für Fußgänger und Radfahrer nutzbar.

Falkensee Fahrradfreundlich?

Falkensee Fahrradfreundlich? Mit dem ADFC Fahrradklima-Test kann jeder interressierter Radfahrer die Fahrradtauglichkeit unserer Stadt bewerten. Wenn mindestens 50 Teilnehmer ihre Bewertung abgeben, werden die Ergebnisse publik gemacht. Das würde helfen, unsere Politiker für die Probleme der Radfahrer zu sensibilisieren -  beziehungsweise aufwachen zu lasen. ADFC-Fahrradklima-Test 2014
Mitmachen unter www.fahrradklima-test.de
  Wie fahrradfreundlich ist Brandenburg? Macht bitte alle mit! Es dauert nur zehn Minuten und hilft dem ADFC, die Belange der Radfahrer und Radfahrerinnen zu stärken. Ist Radfahren Spaß oder Stress? weiterlesen...

„Radweg der Sympathie“

Mit Fahrrad Richtung Spandau - Ein Erlebnisbericht

Der erste Teil des „Radweges der Sympathie“, vor einigen Jahren als gemeinsamer Geh- und Radweg gebaut, führt entlang des Schlaggrabens von der Poststr. bis Geschwister-Scholl-Str., wo er auch noch heute endet. Wie man weiter nach Spandau kommt habe ich am 27.12.12 mit Mountain Bike getestet. Hier die Strecke mit aktuellem Zustandsbericht: Von der Geschwister-Scholl-Straße geht es links über einen unscheinbaren Sandweg weiter, dann über eine schmale Sandstraße, Zu den Luchgarten, bis Bahnhofstraße. Nach Überquerung der Bahnhofstraße Weiterführung über einen schlammigen Sandweg ohne Namen, der in die Erlenstraße übergeht. Hier ist der Boden weiterlesen...

Tour de Natur am 5. August in Falkensee – Demo gegen die Nordumfahrung

Pressemitteilung

Am 5. und 6. August (Freitag und Samstag) macht die „Tour de Natur“ Halt in Falkensee. Bei dieser ökologisch orientierten Fahrradveranstaltung, die bundesweit Beachtung findet, handelt es sich um eine Mischung aus Freizeitsport und politischer Demonstration. In diesem Jahr führt die 21. Auflage dieses Ereignisses unter dem Motto „aktiv – umweltbewusst – unaufhaltsam“ in 15 Etappen durch Norddeutschland. Start war am 23. Juli in Hamburg; über Magdeburg und Potsdam geht es nach Berlin.

Am 5. August beginnt die 14. Etappe um 9.30 Uhr in Potsdam und führt über das Naturschutzzentrum Döberitzer Heide nach Falkensee. Dort soll es nachmittags weiterlesen...

Radwegenetz in Nauen?

Hierzu ein Bericht aus der MAZ vom 08.10.2009:

Der weite Weg zum Radwegenetz Tourismus Planungsbüro sondiert Strecken

Von Wolfgang Balzer


NAUEN Von der Kernstadt Nauen in alle Ortsteile und in alle Nachbargemeinden auf Radwegen fahren zu können, ist das Ziel der Verwaltung und der Stadtverordneten. Dazu soll auch noch ein so genanntes Nebenroutennetz mit entsprechenden Querverbindungen unter den Ortsteilen entstehen. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, lässt die Stadt Nauen derzeit ein Radwegekonzept erarbeiten. Erste Ideen und Vorschläge stellte Sebastian Rhode vom Planungsbüro „Stadt- und Regionalplanung“ jetzt dem Nauener Bauausschuss vor.
Schnell wurde klar, dass zu einer weiterlesen...

Fahrradtour mit Michael Cramer gegen die Nordumfahrung Falkensee

Mitteilung von Michael Cramer:

Am Samstag, den 08.08.2009 vom Bahnhof Staaken zum Bahnhof Hennigsdorf - auch gegen die Nordumfahrung von Falkensee

Auch in diesem Jahr - mittlerweile zum 9. Mal - sind BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf "Mauerstreifzügen" entlang der früheren Grenze unterwegs. Eingeladen von der Berliner Abgeordnetenhausfraktion von Bündnis90/Die Grünen und geleitet von Michael Cramer (Mitglied des Europäischen Parlaments), findet die 6. Etappe am Samstag, den 08. August 2009, statt. Sie beginnt um 14:00 Uhr am Bahnhof Staaken und endet am Bahnhof Hennigsdorf. Dazu erklärt Michael Cramer, verkehrspolitischer Sprecher von Bündnis90/Die Grünen im Europäischen Parlament: "Nach dem Beschluss von weiterlesen...

Wochenendspaziergang 2: Vom Spektefeld zum Geschichtspark und Neuen See

Tour 2 von Regina Henke * Start:  Spektefeld , Bus M37 Am Kiesteich * Ziel: Freudstraße,  Bus M37 * Ca. 9 km, 3 Stunden Größere Kartenansicht Ich komme mit dem Bus M37 aus Richtung Rathaus Spandau, steige an der Haltestelle „Am Kiesteich“ aus und gehe direkt in das Spektefeld hinein, dann nach rechts bis zum Großen Spektesee, Kiesteich genannt. 1-Spektesee6 Foto Regina Henke: Spektesee 2-Spektesee9-2weiterlesen...

Wochenendspaziergang 1: Von den Spektewiesen zum Eiskeller

Tour 1 von Regina Henke * Start: Spektewiesen: Endhaltestelle des M37 Freudstraß * Ziel: Mauerweg Radelandstr.: M37 oder Bus 130 Waldkrankenhaus * Ca. 9,5 km, 3 Stunden, evtl. länger Größere Kartenansicht Ich komme aus der Freudstraße, gehe nach rechts an den Spektewiesen linker Hand entlang und folge weiter dem Weg, der dann nach links abknickt, treffe auf den Mauerweg, folge ihm aber nicht nach rechts, sondern gehe bis zur Pestalozzistraße, in die ich rechts einbiege. Hier gibt es keinen Gehweg, es ist aber nur ein kurzes weiterlesen...