Kategorie-Archiv: BISF Pressemitteilungen

Nordumfahrung Falkensee immer unwahrscheinlicher – BISF: Verfahren stoppen!

Trasse NU Ausschnitt Pressemitteilung der BISF  Eine aktuelle Auskunft der brandenburgischen Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung Kathrin Schneider lässt die umstrittene Nordumfahrung Falkensee immer unwahrscheinlicher werden. Aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Ursula Nonnemacher (Landtagsdrucksache 6/4745), die der BISF vorliegt, wird deutlich, dass das 2008 gestartete Planfeststellungsverfahren keine Chance auf einen Abschluss hat. Aufgrund der mittlerweile überholten Planungsunterlagen sind neue Untersuchungen und eine erneute Beteiligung der Öffentlichkeit erforderlich. Das Verfahren steht damit nach vielen Jahren wieder am Anfang. Schon in einem Brief an die BISF vor einigen Wochen erklärte das Ministerium zum Planungsstand, dass „eine ganze Reihe schwieriger Abwägungen weiterlesen...

BISF fordert provisorischen Anschluss des Brunsbütteler Damms an die L 20, um das Baustellen-Chaos in Falkensee zu vermindern

Kreisverkehr_Spandauer_Platz
Pressemitteilung der BISF Seit wenigen Tagen laufen die Straßenbauarbeiten in Falkensee am zentralen Kreisverkehr Spandauer Platz und an der Spandauer Straße (Landesstraße L 201). Die Baustelle mit ihren Baustellenampeln erzeugt nach Beobachtung der BISF schon jetzt chaotische Zustände und immense Staus in alle Richtungen, die von den Autofahrern kaum toleriert werden. Zu erwarten ist, dass sich die Probleme im Herbst und Winter vermutlich weiter verschlimmern werden. Die Bauplaner regen an, die Baustelle „großräumig zu umfahren“. Dafür müssten diese bitte solch eine großräumige Umfahrung erst einmal schaffen! Fahrtverbindungen zwischen Falkensee und Berlin gibt es nur an der nun weiterlesen...

Sommerfest der BISF am 9. Juli 2016

Sommerfest_P1320317kl Das Sommerfest der Bürgerinitiative Schönes Falkensee findet in diesem Jahr wieder vor den Sommerferien statt. Merken Sie sich bitte den Samstag, 9. Juli 2016, ab 15 Uhr vor – auf den Seeterrassen, beim Restaurant „Eis Emporio“ direkt am Falkenhagener See, am Ende der Kantstraße. Sie alle sind herzlich dazu eingeladen. Wir haben wieder ein buntes Programm zusammengestellt und hoffen auf das passende Wetter. Auf der Bühne wird getanzt und Musik gemacht. Unsere Tombola sorgt für spannende Gewinne. Für die Kinder gibt es viele Spiele auf dem Außengelände und den Schminkstand. Für die Erwachsenen ist mit Kaffee und Kuchen für weiterlesen...

Neujahrsempfang der BISF 2016

img_0864.jpeg Wie schon in den letzten Jahren eröffnete die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) den Reigen der Neujahrsempfänge in der Gartenstadt am ersten Sonntag des Januars. Im Restaurant Lucania an der Spandauer Straße konnte die BISF neben etwa 50 Mitgliedern die Gäste aus dem brandenburgischen Landtag Ursula Nonnemacher und Barbara Richstein sowie den Vorsitzenden des Falkenseer Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Wirtschaft der SVV, Hans-Peter Pohl, begrüßen.  BISF-Vorsitzender Günter Chodzinski umriss in seinem Rückblick einige Themen, die auch im beginnenden Jahr für die Bürgerinitiative hohe Relevanz haben werden. So will sich die BISF weiterhin dafür einsetzen, mehr Pendler zum Umstieg auf weiterlesen...

Pressemitteilung BISF zur Regionalbahn

800px-Regionalbahn_27 Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) protestiert gegen die Verschlechterung der Regionalbahn-Anbindung nach Berlin ab dem 14. Dezember und schließt sich insofern der Kritik der Gruppierung „Bürger für Brieselang“ an dem neuen Fahrplan an. Die BISF weist darauf hin, dass die ungünstigen Takte und der Verlust der Anschlüsse an die Regionalexpresse der ODEG im Bahnhof Berlin-Spandau insbesondere auch für Fahrgäste an den Bahnhöfen Albrechtshof und Seegefeld nachteilig sind. Selbst für den Falkenseer „Hauptbahnhof“ ergeben sich keine optimalen Verbindungen in die Berliner Innenstadt. Zwar verkehren im Regelfall vier Züge pro Stunde Richtung Berlin, allerdings bündeln sich in 30 Minuten alle vier weiterlesen...

Wahlprüfsteine der BISF zur Bürgermeisterwahl 2015

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee e.V. (BISF) befragte im Vorfeld der Bürgermeisterwahl am 27. September 2015 – und damit als Entscheidungshilfe für die Wahl – die fünf Kandidat(inn)en, wie sie zu verschiedenen Falkensee-spezifischen Themen stehen. Nun liegen die Antworten aller Kandidaten zu den Fragen vor, sortiert in alphabetischer Reihenfolge. Diese Wahlprüfsteine finden Sie im Anhang als pdf. Wahlpruefsteine der BISF 2015 - Antworten    

„Sieben Jahre nichts passiert“ – BISF schickt Offenen Brief zur „Nordumfahrung“ ans Infrastrukturministerium

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) stellt fest, dass auch sieben Jahre nach dem Start des Planfeststellungsverfahrens zur Falkenseer „Nordumfahrung“ und 22 Jahre (!) nach Aufnahme der Planungen kein Fortschritt zu erkennen ist und das Verfahren zur Farce zu verkommen droht. Auch die Staatssekretärin Katrin Lange konnte in der Fernsehsendung “rbb aktuell“ am 3. Juli in Falkensee keine Hoffnung machen, dass die umstrittene Straßenbaumaßnahme in absehbarer Zeit umgesetzt werden wird. Nun hat die BISF einen Offenen Brief an das Brandenburger Infrastrukturministerium geschickt, um auch die neue Ministeriumsspitze auf die unsinnige Planung hinzuweisen. Diesen Brief finden Sie im Anhang. Die aktuellen weiterlesen...

Sommerfest am 27. Juni 2015

Das beliebte und traditionelle Sommerfest der Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) steht vor der Tür. Es beginnt am Samstag, den 27. Juni, um 15 Uhr auf der Freifläche des Restaurants „Eis Emporio“ am Ende der Kantstraße direkt am Falkenhagener See und bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Spiel, Spaß und Information. Für die Kinder gibt es ein buntes Spieleprogramm auf dem Außengelände, dazu das informative Naturmobil und Schminkstände. Für die Erwachsenen ist mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl gesorgt. Dazu gibt es eine Tombola und viel Musik. Mit dabei ist in diesem Jahr u.a. die Tanzschule Broadway aus Spandau weiterlesen...

BISF bedauert endgültige Schließung des Parkplatzes am Bahnhof Albrechtshof

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) bedauert die Schließung des „wilden“ Parkplatzes am Bahnhof Berlin-Albrechtshof, wo bislang Pendler ihre Autos abstellen konnten, um von der Stadtgrenze mit der Regionalbahn günstig ins Berliner Zentrum zu gelangen. Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG, Abteilung DB Immobilien, wird das dortige Tor am Zeestower Weg in Spandau am 15. März endgültig verschlossen. Da die Bahn für die ihr gehörenden Flächen die Verkehrssicherungspflicht nicht übernehmen möchte, seien nun diese „Sicherungsmaßnahmen“ erforderlich. Die DB will ihre Grundstücke meistbietend an Investoren verkaufen. Der Bezirk Spandau wird zwei kleine Teilflächen ankaufen und darauf einen Bike & Ride-Platz und weiterlesen...

BISF: Stadt sollte Auftrag zur Lärmaktionsplanung ernster nehmen!

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) setzt sich dafür ein, dass die Falkenseer Stadtverwaltung und Stadtverordneten den gesetzlichen Auftrag zur Lärmaktionsplanung ernster nehmen. Im Entwurf der zweiten Stufe des städtischen Lärmaktionsplans und in den Abwägungen zu den eingegangenen Hinweisen der Bürger, die mit erheblicher Verspätung kürzlich im Stadtentwicklungsausschuss diskutiert wurden, finden sich mehrere Versäumnisse, die die BISF kritisiert. So fordert das Bundes-Immissionsschutzgesetz, dass in den Lärmaktionsplänen so genannte „ruhige Gebiete“ ausgewiesen werden, die der Bevölkerung zur Erholung dienen. Denn der Aktionsplan soll nicht nur eine Lärmminderung dort erreichen, wo mehr Lärm als zulässig entsteht, er soll auch dafür sorgen, dass weiterlesen...