Wahlprüfsteine der BISF zur Bürgermeisterwahl 2015

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee e.V. (BISF) befragte im Vorfeld der Bürgermeisterwahl am 27. September 2015 – und damit als Entscheidungshilfe für die Wahl – die fünf Kandidat(inn)en, wie sie zu verschiedenen Falkensee-spezifischen Themen stehen. Nun liegen die Antworten aller Kandidaten zu den Fragen vor, sortiert in alphabetischer Reihenfolge. Diese Wahlprüfsteine finden Sie im Anhang als pdf. Wahlpruefsteine der BISF 2015 - Antworten    

„Sieben Jahre nichts passiert“ – BISF schickt Offenen Brief zur „Nordumfahrung“ ans Infrastrukturministerium

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) stellt fest, dass auch sieben Jahre nach dem Start des Planfeststellungsverfahrens zur Falkenseer „Nordumfahrung“ und 22 Jahre (!) nach Aufnahme der Planungen kein Fortschritt zu erkennen ist und das Verfahren zur Farce zu verkommen droht. Auch die Staatssekretärin Katrin Lange konnte in der Fernsehsendung “rbb aktuell“ am 3. Juli in Falkensee keine Hoffnung machen, dass die umstrittene Straßenbaumaßnahme in absehbarer Zeit umgesetzt werden wird. Nun hat die BISF einen Offenen Brief an das Brandenburger Infrastrukturministerium geschickt, um auch die neue Ministeriumsspitze auf die unsinnige Planung hinzuweisen. Diesen Brief finden Sie im Anhang. Die aktuellen weiterlesen...

Stellungnahme zum Falkenseer Lärmaktionsplan

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Lärmaktionsplan der Stadt Falkensee, 2. Stufe, hat die Bürgerinitiative Schönes Falkensee e.V. im Mai 2015 eine weitere Stellungnahme eingereicht. Die BISF legt sehr große Bedeutung auf eine ordnungsgemäße und rechtssichere Aufstellung und Umsetzung des Lärmaktionsplans als einem zukunftsweisenden und fortschrittschlichen Instrument der nachhaltigen Stadtplanung und –entwicklung mit einem großen Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Falkensee. Deshalb möchten wir nochmals mit Nachdruck daran appellieren, die rechtlichen und faktischen Möglichkeiten der Lärmaktionsplanung ernsthaft zu nutzen. Neben der aktuellen Stufe 2 sei hier auch nochmals auf die angemahnte Umsetzung der Maßnahmen des LAP Stufe weiterlesen...

Sommerfest am 27. Juni 2015

Das beliebte und traditionelle Sommerfest der Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) steht vor der Tür. Es beginnt am Samstag, den 27. Juni, um 15 Uhr auf der Freifläche des Restaurants „Eis Emporio“ am Ende der Kantstraße direkt am Falkenhagener See und bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Spiel, Spaß und Information. Für die Kinder gibt es ein buntes Spieleprogramm auf dem Außengelände, dazu das informative Naturmobil und Schminkstände. Für die Erwachsenen ist mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl gesorgt. Dazu gibt es eine Tombola und viel Musik. Mit dabei ist in diesem Jahr u.a. die Tanzschule Broadway aus Spandau weiterlesen...

Umwelttag am Samstag, 18. April, 9-12 Uhr

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Falkenseer Umwelttag.

Wir suchen noch tatkräftige Unterstützer, die mithelfen wollen unsere Umweltwelt in unserer Nachbarschaft vom Unrat zu befreien.

Falkenseer Umwelttag am Samstag, 18. April, 9-12 Uhr, 

Treffpunkt 1: Falkenhagener See, Parkplatz Humboldallee

Treffpunkt 2: Ecke Händelallee / Telemannallee

Im April wird Falkensee wieder frühlingsfit: Der Umwelttag am Samstag, 18. April, lädt von 9 bis 12 Uhr alle Falkenseerinnen und Falkenseer ein, die Stadt sauberer zu machen. Wie in den Vorjahren unterstützt das Team der städtischen Grünpflege die Aktion, die zum 21. Mal stattfindet. Die Stadtverwaltung stellt sowohl Greifgeräte als auch Mülltüten weiterlesen...

BISF bedauert endgültige Schließung des Parkplatzes am Bahnhof Albrechtshof

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) bedauert die Schließung des „wilden“ Parkplatzes am Bahnhof Berlin-Albrechtshof, wo bislang Pendler ihre Autos abstellen konnten, um von der Stadtgrenze mit der Regionalbahn günstig ins Berliner Zentrum zu gelangen. Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG, Abteilung DB Immobilien, wird das dortige Tor am Zeestower Weg in Spandau am 15. März endgültig verschlossen. Da die Bahn für die ihr gehörenden Flächen die Verkehrssicherungspflicht nicht übernehmen möchte, seien nun diese „Sicherungsmaßnahmen“ erforderlich. Die DB will ihre Grundstücke meistbietend an Investoren verkaufen. Der Bezirk Spandau wird zwei kleine Teilflächen ankaufen und darauf einen Bike & Ride-Platz und weiterlesen...

BISF: Stadt sollte Auftrag zur Lärmaktionsplanung ernster nehmen!

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) setzt sich dafür ein, dass die Falkenseer Stadtverwaltung und Stadtverordneten den gesetzlichen Auftrag zur Lärmaktionsplanung ernster nehmen. Im Entwurf der zweiten Stufe des städtischen Lärmaktionsplans und in den Abwägungen zu den eingegangenen Hinweisen der Bürger, die mit erheblicher Verspätung kürzlich im Stadtentwicklungsausschuss diskutiert wurden, finden sich mehrere Versäumnisse, die die BISF kritisiert. So fordert das Bundes-Immissionsschutzgesetz, dass in den Lärmaktionsplänen so genannte „ruhige Gebiete“ ausgewiesen werden, die der Bevölkerung zur Erholung dienen. Denn der Aktionsplan soll nicht nur eine Lärmminderung dort erreichen, wo mehr Lärm als zulässig entsteht, er soll auch dafür sorgen, dass weiterlesen...