Alle Beiträge von bisf

Neujahrsempfang der BISF 2016

img_0864.jpeg Wie schon in den letzten Jahren eröffnete die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) den Reigen der Neujahrsempfänge in der Gartenstadt am ersten Sonntag des Januars. Im Restaurant Lucania an der Spandauer Straße konnte die BISF neben etwa 50 Mitgliedern die Gäste aus dem brandenburgischen Landtag Ursula Nonnemacher und Barbara Richstein sowie den Vorsitzenden des Falkenseer Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Wirtschaft der SVV, Hans-Peter Pohl, begrüßen.  BISF-Vorsitzender Günter Chodzinski umriss in seinem Rückblick einige Themen, die auch im beginnenden Jahr für die Bürgerinitiative hohe Relevanz haben werden. So will sich die BISF weiterhin dafür einsetzen, mehr Pendler zum Umstieg auf weiterlesen...

Pressemitteilung BISF zur Regionalbahn

800px-Regionalbahn_27 Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) protestiert gegen die Verschlechterung der Regionalbahn-Anbindung nach Berlin ab dem 14. Dezember und schließt sich insofern der Kritik der Gruppierung „Bürger für Brieselang“ an dem neuen Fahrplan an. Die BISF weist darauf hin, dass die ungünstigen Takte und der Verlust der Anschlüsse an die Regionalexpresse der ODEG im Bahnhof Berlin-Spandau insbesondere auch für Fahrgäste an den Bahnhöfen Albrechtshof und Seegefeld nachteilig sind. Selbst für den Falkenseer „Hauptbahnhof“ ergeben sich keine optimalen Verbindungen in die Berliner Innenstadt. Zwar verkehren im Regelfall vier Züge pro Stunde Richtung Berlin, allerdings bündeln sich in 30 Minuten alle vier weiterlesen...

Umwelttag am Samstag, 18. April, 9-12 Uhr

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Falkenseer Umwelttag.

Wir suchen noch tatkräftige Unterstützer, die mithelfen wollen unsere Umweltwelt in unserer Nachbarschaft vom Unrat zu befreien.

Falkenseer Umwelttag am Samstag, 18. April, 9-12 Uhr, 

Treffpunkt 1: Falkenhagener See, Parkplatz Humboldallee

Treffpunkt 2: Ecke Händelallee / Telemannallee

Im April wird Falkensee wieder frühlingsfit: Der Umwelttag am Samstag, 18. April, lädt von 9 bis 12 Uhr alle Falkenseerinnen und Falkenseer ein, die Stadt sauberer zu machen. Wie in den Vorjahren unterstützt das Team der städtischen Grünpflege die Aktion, die zum 21. Mal stattfindet. Die Stadtverwaltung stellt sowohl Greifgeräte als auch Mülltüten weiterlesen...

Initiative zum Pendler-Parkplatz Berlin-Albrechtshof

Initiative „Gemeinsam statt einsam – Länder-übergreifende Lösung für einen modernen, nutzerorientierten Pendler-Parkplatz Albrechtshof“ – Ein Aufruf der Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) – Die Ausgangslage Der bisher von Bahnpendlern gern genutzte „wilde“ Park&Ride-Parkplatz am Bahnhof Al­brechts­hof in Berlin-Spandau soll geschlossen werden. Fahrgäste, die bisher mit dem Pkw zur Bahn gefahren sind, könnten ihre Fahrzeuge dann dort nicht mehr abstellen; etwa zwei Drittel sind Pendler aus dem Umland. Alternative Parkmöglichkeiten für ÖPNV-Nutzer sind nur begrenzt vorhanden: Am Falkenseer Hauptbahnhof sind die P&R-Plätze morgens schnell belegt, am Bahnhof Berlin-Spandau sind durch die umfassende Parkraumbewirtschaftung kaum bezahlbare Plätze vorhanden. Der Bahnhof Seegefeld liegt weiterlesen...

Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl im Mai 2014

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee e.V. befragte im Vorfeld der Kommunalwahl im Mai 2014 die momentan in der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien zu verschiedenen Themen, die im Fokus der BISF stehen. Die Antworten sollen als eine Entscheidungshilfe für die Kommunalwahl dienen. Die Antworten der Parteien finden Sie hier: Wahlprüfsteine der BISF 2014 - Antworten

Umwelttag in Falkensee

In diesem Jahr hat sich die BISF e.V. gleich an zwei Orten in Falkensee beteiligt. Zusammen waren 26 fleissige Helfer der BISF unterwegs, und haben jede Menge Müll und Unrat gesammelt. Wir haben mit unserem Frühjahrsputz das Gebiet um den Falkenhagener See und ein Waldstück an der Falkenseer Kuhlaake verschönert. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Helfer!

20140415-095517.jpg Einige der Helfer an der Falkenseer Kuhlaake.